Kämpferische Mannschaftsleistung bei unglücklicher Niederlage zum Saisonauftakt

Alt Hirschlanden – PSG Fellbach 4:2 (2:1)

Am 28. Februar war die PSG zum Saisonauftakt bei Alt Hirschlanden zu Gast, musste die erste Partie
aber äußerst ersatzgeschwächt und mit angeschlagenem Personal antreten.

Nach anfänglichem Abtasten und nur wenigen Torchancen konnte die Heimmannschaft nach ca. 20 Minuten durch eine
Einzelleistung in Führung gehen.

Zehn Minuten später tankte sich Anton Rösemann auf der rechten
Seite durch und spielt den mitgelaufenen Abwehrchef Philipp Thöni frei, der in alter Stürmer-Manier
zum Ausgleich einnetzte. Die PSG kombinierte sich im weiteren Verlauf gut durch die gegnerischen
Abwehrreihen, konnte weitere Möglichkeiten jedoch nicht zur Führung verwerten. So war es erneut
die Heimmannschaft, die kurz vor der Halbzeit nach einem Flankenball wieder mit 2:1 in Führung
gehen konnte.

Für den zweiten Durchgang hatte sich die PSG einiges vorgenommen, musste aber
unmittelbar nach dem Anpfiff durch einen Eckball das 3:1 hinnehmen. Doch die PSG zeigte weiter
Moral sowie eine starke kämpferische Einstellung und lies sich von dem nun höheren Rückstand nicht
verunsichern. Dieser Einsatz wurde in der 70. Minute belohnt, nachdem Patrick Klein nach Vorarbeit
von Kim Stadler zum 3:2 verkürzen konnte. In der Folge hatte die PSG das Momentum auf ihrer Seite
und drängte auf den Ausgleich, musste jedoch der dünnen Personaldecke letztendlich Tribut zollen
und lies kurz vor Schluss einen Konter zu, den Hirschlanden zum 4:2 Endstand nutzen konnte. Eine
am Ende zufriedenstellende sowie geschlossene Mannschaftsleistung, die zwar nicht mit einem
Punktgewinn gekrönt werden konnte, auf der sich jedoch für den weiteren Saisonverlauf aufbauen
lässt.

Autor: Patrick Klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.