PSG erklimmt die Tabellenspitze!

PSG Fellbach – Alt Hirschlanden 3:2 (1:2) 

Zum Abschluss der englischen Woche und gleichzeitig letzten Heimspiel dieser verkürzten Saison  hatte die PSG am 12. Oktober Alt Hirschlanden zu Gast. Nach der Niederlage im Februar vor der Corona-Pause und dem Pokal-Aus Mitte September traf die PSG nun zum dritten Mal in diesem Jahr auf Hirschlanden. Durch die bisher maue Ausbeute hatten die Gelb-Blauen mit diesem Gegner natürlich eine ordentliche Rechnung offen. Zudem wollte die PSG den Abschluss dieser englischen Woche mit dem vierten Sieg in Folge krönen.

Zum Spielverlauf

Von der ersten Minute an zeigte die Mannschaft ein ganz anderes Bild  als in den bisherigen Partien gegen Hirschlanden und knüpfte an die zuletzt guten und engagierten  Leistungen an, was bereits nach rund einer viertel Stunde mit dem Führungstreffer belohnt wurde.  Mario Podda schickte Patrick Klein auf die Reise, der noch den Torwart umkurvte und zur 1:0  einschob. Auch in der Folge zeigte die PSG weiter gute offensive Ansätze und hätte die Führung  durchaus noch ausbauen können. Mit zunehmender Spieldauer setzte jedoch auch die  Gastmannschaft immer wieder Nadelstiche und münzte diese in der 35. Minute zum Ausgleich um.  Das Spiel war nun ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten und so war es erneut Hirschlanden,  das mit dem Halbzeitpfiff nach einem Eckball sogar mit 2:1 in Führung gehen konnte. Nachdem sich  die PSG in der Halbzeitpause nochmals mit dem Willen zusammenschwor, die drei Punkte unbedingt  in Fellbach zu behalten, konnte die Mannschaft das Spiel im zweiten Durchgang mit Charakter,  Siegeswillen und Spielwitz zu seinen Gunsten noch drehen. Zunächst verwandelte Sebastian Schmidt  in der 55. Minute einen an Kosta Ioakimidis verursachten Elfmeter gewohnt souverän zum 2:2  Ausgleich und fünf Minuten vor dem Schlusspfiff konnte sich Patrick Klein nach Zuspiel von Frank  Niemann erneut gegen den gegnerischen Torwart durchzusetzen und traf zum vielumjubelten 3:2  Siegtreffer.

Zusammenfassung

Aufgrund zahlreicher gut herausgespielter Chancen in der gesamten zweiten Halbzeit  hätte der Sieg durchaus noch höher ausfallen können. Ein am Ende hochverdienter Sieg, mit dem die  PSG die Tabellenführung der Freizeitliga Württemberg Staffel 2 übernimmt und durch die aktuelle  Siegesserie ein deutliches Zeichen im Meisterschaftsrennen setzt. Hervorzuheben an diesem Spieltag  ist insbesondere die geschlossene und charakterliche Mannschaftsleitung aller 17 gemeldeten  Spieler, auch von denjenigen, die die Mannschaft von außen (über 90 Minuten lang) antrieben und  coachten. Jetzt gilt es, in den verbleibenden zwei Saisonspielen die Konzentration hochzuhalten und  nicht nachzulassen, um sich am Ende auch wirklich zu belohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.