Achsenbruch bei der Postkutsche

Nach vier Siegen in Folge fuhren wir mit großer Euphorie nach Ludwigsburg. Das Spiel ging aus unserer Sicht auch gut los, wirklich zielführend waren unsere Aktionen aber nicht. Nach 15 Minuten nutzte der Gastgeber einen Ballverlust im Mittelfeld, überspielte die Abwehr mit einem hohen Ball und vollendete gekonnt zum 1:0. Die Reaktion der PSG war eigentlich richtig, allerdings konnte der Gastgeber ein Missverständnis in der Defensive zum 2:0 nutzen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verwandelte Kosta Ioakimidis einen Freistoß aus 25 Metern herrlich zum 1:2 Pausenstand.

In der Pause nahmen wir uns viel vor, nach der Pause konnte Ludwigsburg aber per Elfmeter schnell zum 3:1 davonziehen. Nach diesem erneuten Nackenschlag gab es wiederum eine gute Reaktion, allerdings vereitelte der Keeper des Gastgebers die eine oder andere Möglichkeit. So blieb es bis zum Schluss beim nicht unverdienten, aber doch unglücklichen Endresultat.

Nach dieser Niederlage gilt es am letzten Spieltag nun nochmal alles rauszuhauen, um diese erfolgreiche Saison mit einem positiven Erlebnis abzuschließen. Weiter geht´s!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.