Vermeidbare Auftaktniederlage zum Saisonstart!

    PSG Fellbach – Uniting Nations 2:5 (0:2)

Zum Auftakt der neuen Saison nach der Coronapause und nach fast über einem Jahr ohne Pflichtspiel
hatte die PSG am 13. September die Truppe der Uniting Nations zu Gast – ein bislang unbekannter
Gegner. Entsprechend motiviert übernahm die PSG früh die Initiative und stellte die gegnerische
Defensive ein ums andere Mal vor Probleme. Trotz guter Tormöglichkeiten kam die PSG jedoch nicht
zum in der Zwischenzeit verdienten Führungstreffer und musste stattdessen zum Ende der ersten
Halbzeit einen Doppelschlag der Gäste zum 0:2 Rückstand hinnehmen.

Aufgrund der Spielanteile sowie der generierten Chancen sah die PSG der zweiten Halbzeit positiv entgegen und konnte bereits
unmittelbar nach Wiederanpfiff durch Sebastian Schmidt per Freistoß den Anschlusstreffer zum 1:2
erzielen. Doch der Druck auf den Ausgleich blieb in der Folge weitgehend aus, der letzte Punch nach
vorne fehlte und entsprechend verflachte die Partie ein wenig. So waren es die Gäste, die die PSG
zum Spielende vermehrt auskonterten und das Ergebnis innerhalb kürzester Zeit auf 5:1
hochschrauben konnten. In der Nachspielzeit konnte die PSG nur noch ein wenig Ergebniskosmetik
zum 2:5 betreiben – Tobias Lindenthal traf erneut per Freistoß zum Endstand. Eine am Ende
verdiente, wenn auch vermeidbare Auftaktniederlage, hätte man die Torchancen in der ersten
Halbzeit genutzt, Fehler im Spielaufbau vermieden und in der zweiten Halbzeit den Druck weiter
hochgehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.