FK-/PSG-Ausflug: Bad Liebenzell mit Wanderung in die Monbachschlucht am Samstag dem 29. Juni 2024

Wappen: In Blau unter einer liegenden schwarzen Hirschstange in silbernem (weißem) Zelt mit goldener (gelber) Spitze auf schwarz-golden (gelb) geschachtem Boden eine goldene (gelbe) Badewanne, in der ein badender Mann sitzt.

Bad Liebenzell liegt im Nordosten des Landkreises Calw und ist eine Bade- und Kurstadt im nördlichen Schwarzwald. Das Stadtgebiet erstreckt sich beiderseits des rd. 150 m tief eingeschnittenen Tals der Nagold. Ein Badebetrieb mit wirtschaftlicher Bedeutung ist schon seit dem 14. Jahrhundert bekannt. 1727 wurde das erste Kurhaus errichtet, ab 1890 die Kuranlagen nach zwischenzeitlichem Rückgang neu aufgebaut. 1926 wurde die Stadt zum Bad erhoben. Die Stadt ist Sitz der Liebenzeller Mission.

Ausrüstung: Dem Wetter angepasste Kleidung und feste Wanderschuhe tragen, evtl. kleinen Pausensnack, aber auf jeden Fall Getränk für unterwegs mitnehmen!

Treffpunkt: 07:00 Uhr, Bahnhof Fellbach, Gleis 4; Abfahrt m. S2: 07:13 Uhr. Stgt Hbf an: 07:25 Uhr; ab S6 n. Weil der Stadt: 07:48 Uhr; Weil der Stadt an: 08:27 Uhr; BUS 880 n. Liebenzell ab: 08:33 Uhr; Bf Liebenzell an: 08:55 ab RB74 n. PF: 09:01 Uhr, Monbach-Neuhausen an: 09:04 Uhr.

Fahrkosten: ca. 13,00 €/Person für die Hin- u. Rückfahrt (am Veranstaltungstag zu entrichten). Die Tickets werden von uns für alle Teilnehmer ab Fellbach gelöst! Wer mit eigenem Abo-/Monats-Ticket fährt, bitte mir Bescheid geben!
Anreise mit eigenem Pkw: Wir treffen uns am DB-Haltepunkt Monbach-Neuhausen, Zugang zum Monbachtal.

Naturerlebnis-Tour „Wildes Monbachtal“: Direkt am DB-Haltepunkt Monbach-Neuhausen liegt der Zugang ins Monbachtal. Der Weg durch die Schlucht ist nicht ungefährlich und sollte nur mit geeignetem Schuhwerk begangen werden. Aber das Wagnis ist es wert: dieses Tal mit moosbewachsenen Felsen, umgestürzten Baumstämmen und uriger Vegetation, begleitet vom rauschenden Monbach, ist ein mystisches Erlebnis. Nach etwa 4,5 km und 260 hm kommen wir oben in Monakam an, einem kleinen Teilort von Bad Liebenzell. Hier machen wir auch eine kleine Kaffeepause. Dann sind es noch etwa 3,0 km wieder hinunter ins Nagoldtal nach Bad Liebenzell, wo wir uns die Kuranlagen und das Städtle anschauen, evtl. Burg Liebenzell, denn dann folgt die traditionelle
Essens-Einkehr ab ca. 16:30 Uhr, im Kurhaus Zur Linde, Baumstr. 21, 75378 Bad Liebenzell, Tel.: 0 70 52-408 508.

Rückkehr: Nach dem Restaurant-Besuch geht’s hinüber zum Bahnhof, wo uns der BUS 880 um 18:02 Uhr n. Weil der Stadt, die S6 (18:33 Gl. 1) n. Stgt Hbf (an 19:12; ab 19:15 Uhr), und schließlich die S3 um 19:26 Uhr an Fellbach, zurück bringen – 1:24 Std.. (altern.: 19:01 Uhr bis 20:56 Uhr über PF – Vaihgn. – S-Hbf = 1:55 Std.)

Die Wanderstrecke (einschl. Kurpark u. Stadtwege): Länge: ca. 10.0 km | reine Gehzeit: ca. 4 – 5 h | Weg in Schlucht: mittelschwer, ansonsten: leicht | Anspruch gesamt: leicht bis mittel
Für Kinderwagen nicht geeignet! Änderungen im Programm sind möglich!

Anmeldung ab sofort bis Mittwoch 26.06.2024 bei Gerd Essert, Tel.: (0711) 573799 oder per e-mail an: gerd.essert@tele2.de (bitte mitteilen, wenn eigene Fahrkarte vorhanden).

Mit besten Wandergrüßen euer Gerd Mobil-Tel.: 0176-45 74 76 91


! ! Bitte vormerken: Sonntag, 08. Sept. 2024, Ausflug/Wanderung n. Aalen-Unterkochen ! !

HV am 22.3.2024

Am 22.03.2024 fand im Gewölbekeller des Oeffinger Schlössle die diesjährige Hauptversammlung der PSG Fellbach statt. In diesem Jahr standen auch wieder Wahlen auf der Tagesordnung und Bericht HV 2024. Die Vorstandsmitglieder (1. Vorsitzender Nicolas Hellstern, 2. Vorsitzende Joachim Schmitz, Kassierer Thorsten Juretzka und Schriftführer Jan Mackeprang) wurden jeweils einstimmig wiedergewählt. Auch die Abteilungsleiter sowie die Ausschussbeisitzer wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Ihr 65-jähriges Bestehen will die PSG Fellbach am 20.07.2024 mit einem Sommerfest gebührend feiern, des weiteren stehen Ausflüge, Sportabzeichentermine und Spiele in der Freizeitliga auf dem Terminplan.

Aktuelle Infos gibt es immer unter www.psg-fellbach.de

Geplante FK-/PSG-Ausflüge/-Wanderungen 2024

Liebe Wanderfreunde,

Fasching, Fasnet, Karneval ist vorüber – und schön kurz war’s gewesen -, Zeit an Wichtigeres zu denken: Um euch nicht im Ungewissen zu lassen, und damit auch ihr planen könnt, hier unsere Vorhaben für 2024:

    • -Sonntag, 29. Juni 2024 (ausnahmsweise nicht am Muttertag!)
      Ausfahrt mit Wanderung ins Monbachtal u. nach Bad Liebenzell
    • -Sonntag, 08. Sept. 2024
      Ausfahrt/Wandern im Ostalbkreis („Auf den Spuren der „Schättere“ = Härtsfeldbahn“)

Eine detaillierte Beschreibung der Ausflüge erfolgt ca. einen Monat vor den Veranstaltungstagen.
Termine bitte vormerken. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Eine glückselige Fastenzeit wünscht euch euer

Gerd Essert

Sommergest der PSG

Sommerfest 20.07.2024:
Ab nachmittags bei den Kleintierzüchtern
Schmiden mit Tombola, Ehrungen,
Unterhaltung für groß und klein und
leckeren Speisen und Getränken

Hauptversammlung 2024

Zur diesjährigen Hauptversammlung am 22. März 2024 ab 19 Uhr im Gewölbekeller des Oeffinger Schlössle lade ich hiermit herzlich ein

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Berichte
3.1 1.Vorsitzender
3.2 Kassierer
3.3 Pressewart / Schriftführer
3.4 Abteilungsleiter(in)
3.5 Kassenprüfer
4. Aussprache
5. Entlastung des Vorstands
6. Wahlen
7. Ehrungen
8. Beschlussfassung über Anträge
9. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung müssen bis zum 15. März 2024 schriftlich (ggf. auch per Mail) beim 1. Vorsitzenden eingereicht werden!
Wie gewohnt wird auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt sein und mit 3 Euro pro Mitglied unterstützt!

 

Offizielle Einladung: Einladung zur Hauptversammlung März 2024

 

Ausfahrt mit Wanderung ins Monbachtal u. nach Bad Liebenzell

  • Bad Liebenzell liegt im Nordosten des Landkreises Calw und ist eine Bade- und Kurstadt im nördlichen Schwarzwald. Das Stadtgebiet erstreckt sich beiderseits des rd. 150 m tief eingeschnittenen Tals der Nagold. Ein Badebetrieb mit wirtschaftlicher Bedeutung ist schon seit dem 14. Jahrhundert bekannt. 1727 wurde das erste Kurhaus errichtet, ab 1890 die Kuranlagen nach zwischenzeitlichem Rückgang neu aufgebaut. 1926 wurde die Stadt zum Bad erhoben. Die Stadt ist Sitz der Liebenzeller Mission.

    Ausrüstung: Dem Wetter angepasste Kleidung und feste Wanderschuhe tragen, evtl. kleinen Pausensnack, aber auf jeden Fall Getränk für unterwegs mitnehmen!  

    Treffpunkt:  07:00 Uhr, Bahnhof  Fellbach, Gleis 4; Abfahrt m. S2:  07:13 Uhr. Stgt Hbf an:  07:25 Uhr; ab S6 n. Weil der Stadt: 07:48 Uhr; Weil der Stadt an: 08:27 Uhr; BUS 880 n. Liebenzell ab: 08:33 Uhr; Bf Liebenzell an: 08:55 ab RB74 n. PF: 09:01 Uhr, Monbach-Neuhausen an: 09:04 Uhr

    Fahrkosten: ca. 13,00 €/Person  für die Hin- u. Rückfahrt (am Veranstaltungstag zu entrichten).  Die Tickets werden von uns für alle Teilnehmer ab Fellbach gelöst! Wer mit eigenem Abo-/Monats-Ticket fährt, bitte mir Bescheid geben!
    Anreise mit eigenem Pkw: Wir treffen uns am DB-Haltepunkt Monbach-Neuhausen, Zugang zum Monbachtal.

    Naturerlebnis-Tour „Wildes Monbachtal“: Direkt am DB-Haltepunkt Monbach-Neuhausen liegt der Zugang ins  Monbachtal. Der Weg durch die Schlucht ist nicht ungefährlich und sollte nur mit geeignetem Schuhwerk begangen werden. Aber das Wagnis ist es wert: dieses Tal mit moosbewachsenen Felsen, umgestürzten Baumstämmen und  uriger Vegetation, begleitet vom rauschenden Monbach, ist ein mystisches Erlebnis. Nach etwa 4,5 km und 260 hm kommen wir oben in Monakam an, einem kleinen Teilort von Bad Liebenzell. Hier machen wir auch eine kleine Kaffeepause. Dann sind es noch etwa 3,0 km wieder hinunter ins Nagoldtal nach Bad Liebenzell, wo wir uns die Kuranlagen und das Städtle anschauen, evtl. Burg Liebenzell, denn dann folgt die traditionelle     
    Essens-Einkehr ab  ca. 16:30 Uhr, im Kurhaus Zur Linde, Baumstr. 21, 75378 Bad Liebenzell, Tel.: 0 70 52-408 508.

    Rückkehr: Nach dem Restaurant-Besuch geht’s hinüber zum Bahnhof, wo uns der BUS 880  um 18:02 Uhr n. Weil der Stadt, die S6 (18:33 Gl. 1) n. Stgt Hbf (an 19:12; ab 19:15 Uhr), und schließlich die S3 um 19:26 Uhr an Fellbach, zurück bringen – 1:24 Std.. (altern.: 19:01 Uhr bis 20:56 Uhr über PF – Vaihgn. – S-Hbf = 1:55 Std.)

    Die Wanderstrecke (einschl. Kurpark u. Stadtwege): Länge: ca. 10.0 km | reine Gehzeit: ca. 4 – 5 h  | Weg in Schlucht: mittelschwer, ansonsten: leicht | Anspruch gesamt: leicht bis mittel
    Für Kinderwagen nicht geeignet!  Änderungen im Programm sind möglich!

    Anmeldung ab sofort bis Mittwoch 26.06.2024 bei Gerd Essert, Tel.: (0711) 573799 oder per e-mail an: gerd.essert@tele2.de (bitte mitteilen, wenn eigene Fahrkarte vorhanden). 

    Mit besten Wandergrüßen     euer Gerd                                Mobil-Tel.: 0176-45 74 76 91


    ! ! Bitte vormerken:  Sonntag, 08. Sept. 2024, Ausflug/Wanderung n. Aalen-Unterkochen ! !

Wandern am 10.9.2023

Die Stadt Markgröningen führt als ehemalige Reichsstadt GRÜNINGEN den Reichsadler im Wappen. Bekannt ist
Markgröningen durch das traditionelle Volksfest, den alljährlich im August stattfindenden „Schäferlauf“, und das
beeindruckende Rathaus. In den Brennpunkt der Landesgeschichte geriet die mit der Reichssturmfahne
verbundene Stadt im 13. Jahrhundert, als König und Graf sich um sie bekriegten.

Ausrüstung: Dem Wetter angepasste Kleidung und feste Wanderschuhe tragen, sowie Getränk für unterwegs
mitnehmen! Es gibt ca. 10:30 Uhr eine Vesper-Einkehr im Enzeckstüble (Waldburger-/Waldwurst-/Veggie-Weck mit Käse,
4,-/3,50/3,- €, div. Getränke), so dass man kein Vesper von daheim braucht!

Treffpunkt: 08:00 Uhr, Bahnhof Fellbach; Abfahrt S-Bahn: 08:13 Uhr am Gleis 4. Fahrkosten: ca. 4,00 €/Person
für die Hin- u. Rückfahrt (am Veranstaltungstag zu entrichten). Die Tickets werden von uns für alle Teilnehmer
gelöst! Wer mit eigener Abo-Fahrkarte fahren kann, bitte Bescheid geben!

Anfahrt: Wir fahren mit S-Bahnen und Bus (Umsteigen in S-Hbf und Asperg). Geplante Ankunft Unterriexingen:
09:10 Uhr.

Tourverlauf: Von der Glemsbrücke aus durch U.’riexingen, am Schloss vorbei zu den Enzauen, entlang der Enz zum
Enzeckstüble mit erster Einkehr (s. oben!). Ganz in der Nähe mündet der Leudelsbach in die Enz, dessen Lauf wir
im Anschluss folgen werden. Über’s NSG „Hammelrain“ geht es in einer landschaftlich reizvollen Abgeschiedenheit
immer in Bachnähe leicht bergauf an ehemaligen Weinbergen vorbei in Richtung Markgröningen. Dort angekommen
können wir eine kleine Cafepause auf dem Marktplatz einlegen, bevor wir uns den Sehenswürdigkeiten wie z.
B. der Bartholomäuskirche, dem Rathaus und dem Wimpelinhof und alten Fachwerkhäusern zuwenden. Eine
Besteigung des Oberen Tores mit einem tollen Ausblick auf Städtle und Umland sollte ebenfalls noch drin sein.

Für die Essenseinkehr am Abend bot sich leider kein Gasthaus in Markgröningen an, so dass wir um 16:20 Uhr mit
dem Bus nach Asperg fahren werden, wo wir ab 16:30 Uhr im Hotel Restaurant Bären, Königstr. 8, 71679 Asperg,
Tel.: 07141-5055976, zum Essen einkehren.

Wer nicht wandern kann, aber die malerischen Gassen und Häuser Markgröningens auf eigene Faust besuchen will, kann nach
Absprache gerne zu unserer Gasthauseinkehr gegen 16:30 Uhr in Asperg dazustoßen.
Rückkehr: Wir fahren ab ca. 18:00 Uhr von Bf Asperg über S-Hbf zurück nach Fellbach, wo wir lt. Fahrplan um
18:46 Uhr (alternativ: 19:16) eintreffen.

Die Wanderstrecken einschließlich der Stadtbegehung belaufen sich auf ca. 12 km, sind leicht bis mittelschwer, haben
ca. 120 Hm, sind jedoch nicht für Kinderwagen geeignet! Änderungen im Programm sind möglich!

Anmeldung: bis Mittwoch 06.09.23 bei Gerd Essert, Tel.: (0711) 573799 oder per e-mail
an: gerd.essert@tele2.de (bitte mitteilen, wenn eigene Fahrkarte vorhanden oder nur Gasthaus besucht wird!).
Auf rege Teilnahme und einen erlebnisreichen Ausflugstag freut sich
euer Gerd’l
Mobil-Tel.: 0176-45 74 76 91

Die Originale Einladung findet Ihr hier!